Die Band Unzucht

In den Neuigkeiten die ich letztens veröffentlicht habe, habe ich ja schon durchblicken lassen, dass ich demnächst auf das Konzert von Unzucht gehe und eventuell auch noch einen Beitrag über die Band schreiben werde. Tadaaaa, hier ist er auch schon.

Wer oder was ist Unzucht?

Unzucht ist eine Band die sich selbst dem Genre Dark Rock zuordnet. Sie wurde 2009 gegründet und besteht aus folgenden Mitgliedern:

  • Daniel Schulz Gesang
  • Daniel De Clercq Gitarre
  • Alex Blaschke Bass
  • Toby Fuhrmann Schlagzeug

Bisher haben sie 4 Alben veröffentlicht.

  • 2012: Todsünde 8 
  • 2013: Rosenkreuzer 
  • 2014: Venus Luzifer
  • 2016: Neuntöter

Dazu noch diverse EPs und Singles, die ich nun aber nicht alle extra aufzählen werde. Ich möchte schließlich einen persönlichen Beitrag schreiben und keine Fakten zusammen tragen, die es eh schon auf diversen anderen Seiten zu lesen gibt.

Was ich an Unzucht so mag?

Ganz einfach, die Texte, der Sound, die Stimme vom Schulz. All das passt, meiner Meinung nach, einfach perfekt zusammen. Der Sound geht unter die Haut. Die Texte gehen direkt ins Herz.

Die Stimme vom Schulz ist, wie ich finde, einmalig. Dunkel, melodisch, beruhigend, aufbauend. Einfach um ein paar Adjektive zu nennen um dies zu beschreiben. Kurz: Gänsehaut von Kopf bis Fuß.

Die Texte sind fast komplett auf Deutsch. Ich mit meinem nicht gerade herausragenden englisch Kenntnissen muss mir das nicht erst langsam im Kopf zurecht übersetzen, sondern kann die Musik einschalten und einfach zuhören.

Ich weiß noch, das erste Lied was ich von ihnen gehört habe war Kleine geile Nonne. Und mein erster Gedanke dazu WTF? Was für n geiler Scheiß!!! (im absolut überdurchschnittlich positivem Sinne 😀 )

Letztens schrieb ich meiner besten Freundin, dass das Lied Schweigen aktuell mein Lieblingslied von der Band ist. Das war es auch so lange bis ich das nächste eingeschaltet habe.. Dann war es das.. Bis das nächste Lied dran war. Ich kann aktuell gar nicht sagen, welches Lied ich von Unzucht am liebsten mag. Es sind alles Lieder die im Kopf und im Herzen hängen bleiben und es sich da gemütlich machen.

Manche Lieder sind sehr ruhig, andere Lieder haben wieder ordentlich Pepp dahinter. Insgesamt ist es eine absolut runde Mischung und das passt einfach wie die Faust aufs Auge, oder Arsch auf Eimer wie man so schön sagt.

Ich freue mich auch schon riesig auf das Konzert am 18.11.2016. Bisher habe ich Unzucht noch nicht live gesehen, sie waren zwar dieses Jahr auf dem Amphi, allerdings am Sonntag und ich war dieses Jahr nur den Samstag da. Deswegen bin ich schon richtig gespannt und kann es kaum erwarten.

Ich empfehle euch aber, wenn ihr diese Musik mögt und Unzucht noch nicht kennt, hört euch die Band an. Und wenn ihr die Möglichkeit habt, geht zum Konzert! Und nehmt ausreichend Taschentücher mit!

Ansonsten findet ihr hier noch die Links zu den offiziellen Kanälen von Unzucht:

Twitter
Facebook
Instagramm 

 

PS. Ja ich gestehe, ich habe bei Wikipedia die Daten nachgeschaut von den Alben und beim Gründungsjahr war ich mir auch nicht mehr sicher. Steinigt mich doch xD

 

Hat dir der Beitrag gefallen?
Stimme ab, ob dir der Beitrag gefallen hat. Nur so kann ich mich verbessern. Danke.
Ja
Nein
Powered by Devhats

4 Comments Die Band Unzucht

  1. Pingback: Ein unzüchtiges Unzucht-Konzert – Klakki.me

  2. Pingback: Das Leben als Berufspendler – Klakki.me

  3. Silke Faltin 27. Mai 2017 at 19:34

    Sowieso die beste Band ever! Freu mich schon riesig auf das nächste Konzert mit dir Im August 😀

    Reply
    1. kl4kk1 27. Mai 2017 at 19:49

      Ich freue mich auch tierisch auf das Festival im August! Endlich wieder die Unzucht live erleben!
      Es wird grandios!
      Und ja… Unzucht hat alle anderen Bands gnadenlos von ihren Plätzen geschmissen und es sich auf Platz 1 bequem gemacht 😀

      Reply

Kommentar verfassen