Das Amphifestival kommt zum Tanzbrunnen zurück

Ja richtig gelesen, das Amphifestival kommt 2016 zum Tanzbrunnen zurück. Und das ist auch gut so.

Das Festival existiert seit 2005, damals fand es in Gelsenkirchen im Amphitheater statt. Von 2006 bis 2014 am wunderschönen Tanzbrunnen in Köln.

2015 wurde es dann in die Lanxess-Arena in Köln verlegt. Seit 2013 war ich jedes Jahr auf dem Amphi, 2015 war für mich persönlich das schlimmste Festivalwochenende. Für mich stand auch fest, wenn das Amphi 2016 wieder in der Lanxessarena stattfindet, dass ich nicht hin gehen werde.

Zum einen lag es am dem tollen Wetter, wo die Veranstalter natürlich nichts für können. Also ist man drinnen rum gelaufen.. Immer im Kreis.. Wie die Ponys auf der Kirmes.. Wo die Veranstalter allerdings sehr gut was für konnten war die schlechte Informationspolitik. Bands wurden vorgezogen, nach hinten verschoben, sind komplett ausgefallen. Viele Bands auf die ich mich gefreut habe fielen dadurch einfach ins Wasser, weil absolut keinerlei Information kam, dass z.B. Centhron plötzlich Vormittags gespielt hat.

Der 2. Tag war wettermäßig schon besser, der Außenbereich konnte endlich seine Pforten öffnen. Aber besser wurde es dadurch ganz bestimmt nicht.
Wo man am Tag davor in der Arena doof im Kreis gelaufen ist, konnte man das am 2. Tag im Außenbereich fortsetzen.

Eine der Außenbühnen war so platziert, dass die Leute die sich die Künstler auf besagter Bühne angeschaut haben immer im Weg standen. Die zweite Außenbühne war auf einer relativ großen Wiese.. So gesehen okay, allerdings nichts für Frauen mit Absätzen. Aber das ist ein anderes Thema..

Ich muss sagen, ich bin sehr froh darüber das das Amphifestival wieder zum Tanzbrunnen zurück kommt. Warum? Ganz einfach.

An der Lanxessarena war alles „einbetoniert“.. Wo der Tanzbrunnen mit einem Strandbereich punktet und natürlich dem großen Brunnen in der Mitte war in der Lanxessarena nur Stein an Stein. Natürlich, die vielen Toiletten sind ein riesiger Pluspunkt an die Lanxessarena, aber von den angepriesenen Preissenkungen hat man nicht viel gemerkt. Von 5,00€ auf 4,50€.. Und die Getränke gab es nicht mehr in Flaschen ausgehändigt sondern in Plastikbechern, die natürlich alle auf dem Boden gelandet sind. Oft wurde natürlich beim tanzen auch was davon verschüttet, so dass der ganze Boden am kleben war.

Der Tanzbrunnen hat zwar weniger Toiletten und Co. allerdings ist er einfach eine super Location für ein Festival. In der Lanxessarena war die Hauptbühne drinnen, was zugegeben den Vorteil hat das man bis spät in die Nacht Bands auftreten lassen konnte, allerdings kam es mir vor wie ein Konzert nach dem anderen.. Das Festivalfeeling blieb für mich vollkommen aus.

Jedenfalls freue ich mich auf den Tanzbrunnen. Ich werde zwar nur den Samstag hingehen weil mir 2 Tage hintereinander doch zu viel sind aber ich bin gespannt wie die Veranstalter es umsetzen.

Schließlich fällt das Staatenhaus weg, anscheinend soll diese Bühne auf einer Bühne auf einem Schiff ersetzt werden. Da bin ich auch erst mal kritisch.. Letztes Jahr hatte das Festival 16.000 Besucher und auf ein Boot passt ja nicht mal ein Drittel dessen drauf.. Also mal schauen wie es wird.

Hat dir der Beitrag gefallen?
Stimme ab, ob dir der Beitrag gefallen hat. Nur so kann ich mich verbessern. Danke.
Ja
Nein
Powered by Devhats

2 Comments Das Amphifestival kommt zum Tanzbrunnen zurück

  1. Pingback: Blutengel | Klakki.me

  2. Pingback: Wir feiern ein Jahr klakki.me | Klakki.me

Kommentar verfassen