Klakki.me Die Frost(b)eule!

Mein erster Schultag in der Hundeschule

Heute Morgen habe ich direkt nach dem wach werden schon mein Frühstück bekommen. Das ist selten. Normalerweise bekomme ich mein Frühstück erst nach der Morgenrunde. Aber wenn ich es schon vor der Morgenrunde bekomme, dann weiß ich genau, es steht irgendwas Besonderes bei der Morgenrunde an. Mein erster Tag in der Hundeschule!

Wäre nur schön gewesen, wenn mir auch jemand gesagt hat, was denn eine Hundeschule ist. Stattdessen sagte Mama nur auf der Fahrt dahin, das ich jetzt ein großer Hund bin, weil ich jetzt zur Schule gehe. Also habe ich mich überraschen lassen.

Zum Glück hat der Regen nachgelassen, als wir dahin gefahren sind. Mama sagt immer, ich bin ein Schön-Wetter-Hund. Recht hat sie. Ich mag Regen eben nicht und das ganze nass werden. Aber mal ehrlich, wer mag schon Regen? Das viele Nasse, der ganze Dreck der in meinem Fell hängen bleibt und andauernd muss ich mich schütteln, um wenigstens ein bisschen von der Nässe loszuwerden. Das ist anstrengend.

Erster Tag in der Hundeschule mit Schultüte
Schaut nur was ich für eine wunderschöne Schultüte bekommen habe!

Aber zurück zum Thema Hundeschule. Der Weg dahin war ja schon sehr interessant. Überall Felder und Wiese, das roch so gut.

Als wir dann angekommen sind, waren dort schon Hunde. Das fand ich erst etwas unheimlich. Aber Mama ist erstmal draußen stehen geblieben, das ich erstmal schauen konnte. Als wir dann drin waren, kam auch der erste Hund direkt an.

Den fand ich da noch ein bisschen unheimlich und das habe ich ihm auch zu verstehen gegeben. Daraufhin ist er auch erstmal auf Abstand gegangen, das war sehr nett.

Bald darauf ging es auch schon los. Ich wurde an einer Schleppleine angeleint und durfte dann zu den anderen Hunden laufen und los schießen. Eine Schleppleine musste auch sein, weil ich noch nicht so gut auf den Rückruf höre. Das hat Mama vor einiger Zeit erst angefangen mit mir zu üben und meistens riecht irgendwas einfach interessanter, weshalb ich vergesse, dass ich gerade auf dem Weg zu Mama war. Ich muss auch zugeben, dass ich anfangs gar nicht so von Mama weg wollte.

Aber nachdem ich den ein oder anderen Hund auch mal angeschnuppert habe und auch beschnuppert wurde, bin ich aufgetaut und los gedüst.

Das hat vielleicht Spaß gemacht mit den vielen Hunden über den Platz zu jagen. Da fand ich Hundeschule richtig super.

Erster Tag in der Hundeschule mit Schultüte
“Hm das Gras schmeckt hier gar nicht so gut.”

Plötzlich musste ich still sitzen bleiben und meine Mama hat sich von mir entfernt und ich durfte ihr nicht hinterher laufen. Da fand ich Hundeschule richtig, richtig doof.

Aber als sie mich dann gerufen hat, da bin ich direkt los gedüst um ganz schnell zu meiner Mama zu kommen.

Es folgten noch einige weitere Übungen, die ich alle nicht so interessant fand wie die anderen Hunde. Aber für den ersten Tag habe ich mich glaube ich ganz tapfer geschlagen.

Erster Tag in der Hundeschule mit Schultüte
“Oh, wer bist du denn?”

Zwischendurch gab es immer kurze Spielpausen mit den anderen Hunden. Von Mal zu Mal wurde ich mutiger und am Ende habe ich die anderen Hunde alle zum spielen aufgefordert. Das hat so viel Spaß gemacht!

Ab jetzt werde ich wohl jede Woche mit Mama in die Hundeschule gehen. Nächstes Mal werden wir die Gruppe für kleine Hunde ausprobieren um zu schauen, wo ich mich am wohlsten fühle. Heute war ich nämlich der Kleinste, die anderen vier Hunde waren riesig. Aber was uns definitiv schon bewusst geworden ist, wir müssen ganz viel üben und trainieren.

Wobei mich das aber nicht davon abgehalten hat, auch mit den großen zu spielen. Nur weil mein Körper vielleicht nur 35cm groß ist, heißt das nicht, dass mein Charakter auch so klein ist. Der ist nämlich viel größer.

Erster Tag in der Hundeschule mit Schultüte
“Oh, was riecht hier drin denn so gut?”

Als wir dann endlich Zuhause angekommen sind, musste Mama erstmal ein kleines Shooting mit mir und meiner Schultüte veranstalten. Anschließend durfte ich dann aber auch endlich meine Schultüte auspacken. Da gab es ganz viel Spielzeug für mich, Trainingsleckerchen für die Hundeschule und noch eine riesige Kaustange – nur für mich!

Erster Tag in der Hundeschule mit Schultüte
“Hallo und danke fürs lesen. Bis zum nächsten Mal!”

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über den Autor

Klakki
Klakki

Hier schreibe ich über das was mich interessiert, in der Hoffnung das ich nicht die Einzige bin. Themen die dich erwarten: Tiere, Serien, Bücher und Events.

Kommentieren

Klakki von Klakki
Klakki.me Die Frost(b)eule!

Klakki

Klakki

Hier schreibe ich über das was mich interessiert, in der Hoffnung das ich nicht die Einzige bin. Themen die dich erwarten: Tiere, Serien, Bücher und Events.

Mastodon