Blutengel

Heute möchte ich euch etwas über eine Band erzählen die ich seit über 10 Jahren immer und immer wieder höre. Für mich die tollste Band überhaupt. Und welche andere Band könnte das schon sein als Blutengel?

Blutengel wurde 1998 von Sänger Chris Pohl gegründet. 2005 kam Sängerin Ulrike Goldmann dazu. Inzwischen gibt es 15 Alben und viele unzählige Singles. Viel mehr möchte ich nun aber an dieser Stelle nicht auf die Geschichte von Blutengel eingehen. Zum einen gibt es viel Geschichte von und rund um Blutengel, zum anderen werden die meisten Leute die diesen Beitrag lesen die Band eh kennen und dementsprechend auch die Geschichte.

Ich glaube Blutengel sind eine der ersten Bands aus dem dunklen Musikbereich (höhö) die ich gehört habe. Das erste Lied was ich gehört habe war Lucifer. Ein Lied was ich auch heute noch unglaublich gerne höre und gerade wenn es Live gespielt wird bekomme ich jedesmal Gänsehaut.

Was mich an Blutengel so beeindruckt sind natürlich die Texte der Lieder. Sie sind gefühlsvoll und treffen den Nagel (viel zu oft) genau auf den Kopf. Es werden Themen angesprochen, über die so nicht oder hinter vorgehaltener Hand gesprochen werden. Es gibt Lieder für jede Gefühlslage. Egal ob man gut gelaunt ist, einen scheiß Tag hatte, in Partystimmung ist oder ob einem eher zum heulen zumute ist. Gerade bei letzteren bauen die Lieder doch wieder sehr auf.

Abgesehen von den Liedern finde ich Chris und Uli auch den Fans gegenüber klasse. Ich war 2011 auf meinem ersten Konzert von Blutengel (und generell auf meinem ersten Konzert…). Nach dem Konzert haben sie sich viel Zeit für Fotos und Autogramme genommen und sogar noch mit den Fans ein bisschen geplaudert. Seit 2011 war ich jedes Jahr bei mindestens einem oder auch zwei Konzerten von Blutengel, also eigentlich immer wenn sie in NRW waren. Nach jedem Konzert haben sich die zwei (und auch die Tänzerinnen auf die ich aber jetzt mal nicht genau eingehen möchte) viel Zeit genommen. Gut, 2013 nach dem Klassik-Konzert in Oberhausen hat Chris es sich auch nicht nehmen lassen sich über uns lustig zu machen wie wir stundenlang am Tourbus rum standen und gewartet haben. Aber das sei ihm gegönnt.

Die Liveshows bei den Konzerten sind immer anders und immer gibt es Neues zu sehen. Sei es wie Chris auf seinem Thron thront oder wie sich die Tänzerinnen in Ketten legen, eine Blutdusche nehmen oder mit Feuer spielen.

Genauso aufregend wie die Liveshows sind auch immer die Videos. Sie sind düster, erotisch, ab und an blutig, emotional, kurzum: Muss man sich ansehen! Vor allem das Video zum Lied Kinder der Sterne. Hui, da wird einem doch anders wenn man Chris auf dem Bett liegen sieht. Auch die Vorstellung was die Damen (insbesondere Viki) dabei gefühlt haben müssen. Eine grandiose Leistung! Wenn ihr dieses Video noch nicht kennt, schaut es euch unbedingt an (aber wie gesagt, die Leute die diesen Beitrag lesen kennen Blutengel zum Großteil ja eh und dementsprechend auch dieses Video, also wisst ihr was ich meine mit der Gefühlsachterbahn).

Ich würde euch auch liebend gerne meine Lieblingslieder von Blutengel aufzählen. Aber das würde dann doch den Rahmen sprengen weil ich dann quasi alle Lieder aufzählen müsste. Deshalb beschränke ich mich nun einfach mal auf zwei meiner Lieblingsalben.

Zum einen ist es das Album Save Us (hieß anders aber da es wohl Rechtsstreitigkeiten wegen des ursprünglichen Namen gibt werde ich ihn lieber nicht erwähnen 😛 ). Dieses Album ist ungeheuer vielseitig, es gibt deutsche und englische Lieder. Es gibt Balladen, Lieder wo man einfach los tanzen möchte, Lieder die mir Gänsehaut bereiten.

Ein weiterer Liebling von mir ist Tränenherz. Genau wie Save Us ist es sehr vielseitig. Gerade die Texte und die Melodie der Lieder finde ich klasse. Abgesehen davon war die Tränenherz-Tour halt die erste Tour wo ich auf einem Konzert von ihnen war. Ich glaube das spielt auch eine wichtige Rolle dabei wieso mir dieses Album besonders ans Herz gewachsen ist.

So nun wisst ihr wieso ich diese Band so abgöttisch liebe (jawohl das tue ich). Unten in der Galerie könnt ihr euch nun noch ein paar Bilder anschauen die ich auf verschiedenen Konzerten und auch auf dem Amphi aufgenommen habe. Viel Spaß dabei!

Hat dir der Beitrag gefallen?
Stimme ab, ob dir der Beitrag gefallen hat. Nur so kann ich mich verbessern. Danke.
Ja
Nein
Powered by Devhats

5 Comments Blutengel

  1. Der Baron 20. Juni 2016 at 01:45

    Hallo,

    tja, BlutEngel sind schon was besonderes. Leider kommt Chris nicht so oft nach Baden Württemberg, wo ich lebe. Hatte ihm schon geschrieben, dass wir hier so BlutEngel leer sind.
    Übrigens, ist eine tolle Vorstellung der Band, vielen Dank.

    Gruß

    Reply
    1. kl4kk1 20. Juni 2016 at 19:16

      Ich danke dir 🙂
      Ja hier in NRW habe ich es noch gut getroffen, sie sind ja ca einmal im Jahr hier, entweder mit Konzerten oder mit Festival 🙂

      Reply
  2. Der Baron 20. Juni 2016 at 16:44

    Danke für den Beitrag.

    Auch ich bin ein großer Fan von Chris und BlutEngel. Er trifft immer ins Schwarze mit seinen Songs, aber nicht nur bei BE, auch Terminal Choice, sind einmalig.
    Da stimmt einfach alles, Text und Sound. Spitzenklasse.

    Gruß

    Reply
  3. Pingback: Eine kleine Knutschkugel namens Dean – Klakki.me

  4. Pingback: Eine kleine Knutschkugel namens Dean | Klakki.me

Kommentar verfassen