Das Gilmore Girls Revival – Fazit

Nach vielen vielen Jahren ist es endlich geschehen. Das worauf viele Fans jahrelang gewartet und gehofft haben, bis es dann hieß, ja das Gilmore Girls Revival kommt. In diesem Beitrag werde ich das Revival komplett auseinander pflücken, also Achtung: Wenn ihr das Revival noch nicht geschaut habt lest es euch nicht durch. Der Beitrag wird einen Spoiler nach dem anderen enthalten.

Eine Kleinstadt namens Stars Hollow. Ein lebhafter, verrückter und fiktiver kleiner Ort in Connecticut in den USA. Hier lebten einst Lorelai Gilmore und ihre Tochter Lorelai Gilmore, auch genannt Rory. Nachdem 2007 die letzte Folge von Staffel 7 über den Bildschirm flackerte waren viele Fans traurig und auch enttäuscht. Das Ende war nun wirklich nicht das was man erwartet hat.

Jahrelang hielt sich das Gerücht Es wird einen Kinofilm geben. Jahrelang hat man immer mal wieder recherchiert, gelesen und wurde doch enttäuscht. Bis Anfang 2016. Dort hieß es dann, ein Gilmore Girls Revival erscheint. Kein Kinofilm, besser! Ganze 4 Folgen in Spielfilmlänge! Ein Traum für jeden Gilmore Girls Fan nachdem man schon nicht mehr damit gerechnet hat das überhaupt noch etwas kommt.

Am 25.11.2016 war es dann endlich soweit. Das Revival startete auf Netflix.

Natürlich habe ich extra schnell einen Probemonat dort abgeschlossen um das zu sehen. Wobei schnell ein relativer Begriff ist nachdem es nicht funktioniert hat! Aber das ist ein anderes Thema…

Endlich konnte ich die 4 neuen Folgen anschauen. Jahrelang auf den Moment gewartet, Monate darauf hingefiebert. Mich nicht gespoilert um das ganze neu und unberührt genießen zu können. Gehofft das Rory und Logan doch noch zusammen kommen.

Und dann wurde ich knallhart auf den Boden der Tatsachen zurück geschmettert!

Ganz ehrlich liebe Macher? Was habt ihr da für eine Scheiße fabriziert? Man kann es nicht anders betiteln als scheiße!

Es beginnt damit das Lorelai im Pavillion in der Stadtmitte sitzt und auf Rory wartet, die kurz darauf erscheint. Nachdem sie sich wohl längere Zeit nicht gesehen haben. Der Schlagabtausch war erstmal like-a-Gilmore-Girl. Aber danach ging es kontinuierlich bergab. Erst mal ab nach Hause, der Hund natürlich auch da, Luke da… Und Luke steht am Herd und kocht! Im Hause Gilmore-Girls wurde gekocht!!! Jeder Gilmore Girls Fan weiß, dass dort nie gekocht wird, der Kühlschrank war mit Lebensmitteln gefüllt und nicht mit Pizzakartons und Schälchen von diversen Lieferdiensten. Wenn ich es so recht überlege, wurde in den 4 Folgen nicht einmal Essen bestellt.

Lukes Tochter April hat sich in der Zwischenzeit zu nem Drogensuchti entwickelt die kifft und ein auf Ultracool macht und dabei einfach nur Ultrabehämmert rüber kommt. Dann hat Rory einen neuen Freund der immer vergessen wird und mit dem sie immer vergisst Schluss zu machen. Das war zwar relativ amüsant anzusehen aber es hat so gar nichts mehr mit Gilmore Girls zu tun.

Dann fahren Lorelai und Rory weg um etwas für einen Artikel von Rory zu recherchieren. Und was passiert? Rory hat ein One-Night-Stand mit einem Wookie. Und vögelt nebenbei noch ganz heimlich den mit einer anderen Frau verlobten Logan. Das passt doch einfach vorne und hinten nicht zusammen.

Ebenfalls wurde am Anfang gesagt, nein Sookie ist nicht dabei, dann hieß es doch man konnte ihr eine kleine Rolle rein schreiben. Diese kleine Rolle sah so aus, dass sie genau einmal in einer ganz kurzen Szene in der Küche vorkam. Das Hotel bricht auseinander, Michelle will sich etwas anderes suchen, in Lukes Café waren sie selten!

Und Rory hat das Steppen für sich entdeckt. Ernsthaft? Rory Gilmore die mit körperlichen Aktivitäten nie etwas anfangen konnte steppt nun um den Stress abzubauen? Mitten in der Nacht?

Es wurde die ganzen Monate diskutiert für wen sich Rory entscheiden wird. Dean? Nein, der ist inzwischen wieder einmal verheiratet und hat ne ganze Horde Blagen Zuhause. Er kam ebenfalls nur ganz kurz in einer Szene im Supermarkt vor. Jesse? Nein, obwohl von seiner Seite durchaus noch Interesse besteht. Logan? Nein, der ist mit einer anderen Frau verlobt die er heiraten muss oder heiraten will.

Vielleicht der Wookie-Mann? Nein! Der kam nicht mal richtig vor. Der Freund der immer vergessen wird? Nein!

Ich verrate es euch: Sie kommt mit niemandem zusammen! Team-Dean, Team-Jesse und Team-Logan gucken ganz schön doof aus der Wäsche.

Dann ist da natürlich noch Emily Gilmore, die kürzlich ihren Mann verloren hat. Sie spielt ihre Rolle gut wie eh und je und man leidet förmlich mit ihr. Aber dann hat sie ein Hausmädchen eingestellt, wo niemand weiß welche Sprache sie spricht und das Hausmädchen bleibt! Jahrelang gab es quasi täglich ein neues Hausmädchen und nun hat sie ein Hausmädchen für sich gefunden wo sie nicht weiß welche Sprache sie spricht? Mehr als mysteriös!

In der letzten Folge geht Lorelai dann noch auf große Reise und will pilgern. Ganz alleine, in der großen weiten Wildnis! Mit Zelt und Sack und Pack! Das passt doch mal gar nicht. Letzten Endes kommt es zwar nicht dazu weil als sie los pilgern will findet sie ihre Wandergenehmigung nicht mehr. Aber alleine das sie dahin geflogen ist in der Wildnis, ganz alleine ohne Luke und Rory. Die einzig schöne Szene war, als sie dann spazieren gegangen ist und einen Hügel rauf gestiegen ist, oben ihre Mutter anruft und von ihren Erinnerungen an den Vater erzählt. Was sie im Vorfeld auf der Beerdigung gründlich versaut hat.

Christopher Hayden, Rorys Vater, sowie Mitchum Huntzberger , Logans Vater, wurden ebenfalls groß angekündigt das sie beim Revival mitwirken. Das mitwirken sah für beide Rollen so aus, dass sie jeweils in einer Szene kurz vorkommen. Eigentlich totaler Schwachsinn, man hätte es auch weg lassen können. Genauso wie viele andere Rollen die groß Angekündigt wurden und jeweils nur ganz kurz zu sehen waren. Ich weiß nicht was sich die Produzenten dabei gedacht haben.

Ganz enttäuschend war dann das Ende. Es hieß im Vorfeld, es wird mit 4 Worten Enden. Das ganze lief dann so ab: Luke und Lorelai haben dann mitten in der Nacht heimlich in Stars Hollow geheiratet. Später sassen Mutter und Tochter dann im Pavillion im Stadtzentrum und die 4 magischen Worte waren: *trommelwirbel* „Mum, ich bin schwanger“ und Ende!

Schwanger! Rory Gilmore ist schwanger! Von wem? Von Logan? Von dem Wookie-Mann? Von dem immer wieder vergessenen Freund? Ich habe keine Ahnung. Aber so endet es! Rorys Karriere geht stark den Bach runter, kein Freund / Mann, aber schwanger. Die sonst so vernünftige und kluge Frau.

Mein Fazit:

Das Geld und die Zeit hätten sich alle Beteiligten sparen können. Dann hätten sie lieber gar nichts mehr produzieren sollen als so einen Schwachsinn und damit die ganzen vorherigen Staffeln auch noch versauen weil es kein Spaß mehr macht sie zu sehen, da man weiß wie es letzten Endes enden wird. Und anscheinend ist es wirklich ein Ende. Die Produzentin sagte zwar man solle niemals nie sagen aber irgendwann ist auch mal Schluss und man muss eine Geschichte zum Abschluss bringen.

Ernsthaft? Das nennt man die Geschichte zum Abschluss bringen? Mit so vielen offenen Fragen? Wer ist der Vater des Kindes? Bekommt sie es? Wie geht es mit ihrer Karriere weiter? Zieht sie wieder nach Stars Hollow? Was passiert noch mit Emily Gilmore die nun weiß Gott wohin in so ein kleines Kaff gezogen ist mit erlaubter Sterbehilfe? Was passiert nun mit Luke und Lorelai? Entscheiden sie sich letzten Endes doch noch für eine Leihmutter? Fragen über Fragen und die sprechen von Abschluss und Ende!

Also, ich rate euch dringend davon ab euch das anzusehen falls ihr es noch nicht getan habt. Diese 4 Folgen versauen letzten Endes die kompletten Gilmore Girls.

Wenn ihr die 4 Folgen geschaut habt könnt ihr mir ja in den Kommentaren schreiben, wie ihr sie empfandet. Wenn nicht, auch nicht schlimm.

Hat dir der Beitrag gefallen?
Stimme ab, ob dir der Beitrag gefallen hat. Nur so kann ich mich verbessern. Danke.
Ja
Nein
Powered by Devhats

Kommentar verfassen