Der normale Wahnsinn zur WM

Aktuell ist es wieder so weit. Egal wo man hingeht, überall reden die Menschen darüber, überall wird diskutiert und sich teilweise auch angefeindet. Der typische Wahnsinn der alle 4 Jahre wieder auftaucht: Die Fußball Weltmeisterschaft.

Ich bin kein Fußballfan. Generell bin ich kein Sportfan. Aber da es nun mal in diesem Beitrag um die WM geht, schreibe ich nur über Fußball. Naja gut, das ich jetzt über Fußball schreibe ist nicht richtig. Ich schreibe jetzt darüber, wie ich zu dem ganzen WM-Trouble stehe und zu den Leuten die nie irgendwas mit Fußball anfangen können und während der WM werden diese Menschen plötzlich zu richtigen Fußballprofis.

2010 war das einzige Jahr wo ich in meinem ganzen Leben wirklich aktiv irgendwas zur WM gemacht habe. Damals war ich in der 10. Klasse der Realschule und stand kurz vor meinem Abschluss. Wie es sich nun mal gehört ist eine Woche dann die so genannte „Mottowoche„. Dort hatten wir dann einen Tag der hieß „WM2010„. Ich habe mir ein Trikot von irgendwem geliehen, ne Jogginghose und Sportschuhe angezogen. Dazu auf die Wange noch die Deutschlandflagge gemalt und fertig. Kaum war ich Zuhause sind die Sachen in die Ecke geflogen, das Trikot wanderte zum Besitzer zurück und ich habe mir diese klebende, juckende Schmierflagge abgewischt.

Ich schaue nie Fußball. Ich weiß nicht wer gerade wo spielt, wer überhaupt wer ist. Ich schaue mir keine Freundschaftsspiele oder andere Spiele an. Ich weiß nicht mal wie man die alle nennt. Mein Wissen über Fußball beschränkt sich darauf das 22 Spieler auf dem Feld stehen und 20 dem Ball hinterher rennen während 2 versuchen den zu fangen. Wenn auf der Arbeit ein Tippspiel ist, gebe ich da einfach irgendwelche Zahlen ein und fertig. Meist vergesse ich dieses Tippspiel dann auch und es gibt Spiele wo ich nichts eingetragen habe. Einfach weil es mich nicht interessiert. Das reicht mir. Da brauche ich mir auch nicht die EM oder WM anschauen.

So handhaben das auch wirklich viele Menschen. Die schauen nie Fußball und fertig.

Dann gibt es noch die Menschen, die verfolgen jedes Spiel ihrer Lieblingsmannschaft, verfolgen immer EM und WM.

Ja.. Und dann gibt es noch die ganz spezielle Sorte. Die schauen nie irgendwelche Spiele. Die wissen ebenso wenig wie ich wer da auf dem Platz steht und wie die nun alle heißen. Den Neuer kennt man nur aus der Schuppen-Shampoo-Werbung und den Anderen vom sehen aus der Chips-Werbung. Doch wenn die EM oder wie aktuell halt die WM beginnt, dann ist die Sorte Mensch ganz vorne dabei.

Da werden plötzlich extra Trikots gekauft, das Gesicht wird sich bemalt und so eine komische laute Tröte zum reinpusten wird sich natürlich auch zugelegt. Das Auto wird an allen Ecken mit Fähnchen behangen und wenn man kein Auto hat, ja gut, dann hält halt der Balkon, die Terrasse oder die Fenster her. Alles wird mit Fähnchen und der Länderflagge behangen. Jedes Spiel wird verfolgt und akribisch auseinander genommen. Plötzlich wird da ein auf Vollprofi gemacht und besagte Sorte Mensch ist überzeugt, würden sie gerade dort auf dem Rasen stehen, sie würden das ganze Spiel dominieren und die Mannschaft zum Sieg führen.

Plötzlich wird an allen möglichen Tippspielen teilgenommen und man erörtert seine Tipps bis ins Detail und erklärt warum Mannschaft X oder Y definitiv gewinnt. Verliert besagte Mannschaft ist man empört und viele geben den Schiedsrichtern die Schuld.

Ich erinnere mich noch an die WM2014. Ich habe so gehofft das Deutschland verliert. Klar, den Spielern selbst gönne ich das, die machen ja auch nur ihren Job. Aber was danach abging… Die ganze Nacht draußen Gehupe, Gebrüll, rum johlende Besoffene und noch ein paar Schlägereien. Ich selbst lag im Bett, war auf 180 weil ich einfach nur schlafen wollte. Ich musste am nächsten Tag früh raus wegen der Arbeit und ich konnte einfach nicht schlafen.

Damit kommen wir auch schon zum nächsten Punkt was mich an der WM so richtig ankotzt.

Wenn man selbst sagt man mag die WM nicht, man schaut sie nicht, dann heißt es direkt, lass doch den Leuten ihren Spaß. Ist doch nur alle 4 Jahre. Nein, der Krach und Lärm ist alle 2 Jahre, die EM darf man an dieser Stelle nicht vergessen. Abgesehen davon lasse ich den Leuten ihren Spaß. Was mich nur derbe nervt, dass diese Rücksichtnahme nur in eine Richtung ist. Ich als nicht-Fan soll auf die Rücksicht nehmen, okay. Aber die ganzen „Fans“ nehmen auf „nicht-Fans“ absolut keine Rücksicht. Egal wie viel Uhr es dann hier zum Spiel ist, es wird gebrüllt und Lärm gemacht. Egal ob da Leute sind die am nächsten Tag früh raus müssen. Nein. Wenn man sich dann beschwert heißt es wieder, man soll den Leuten doch ihren Spaß gönnen.

Ein weiterer und sehr wichtiger Punkt für mich gegen die WM (und EM) sind die Tiere. Manche denken jetzt vielleicht, die hat sie doch nicht mehr. Was juckt das die Tiere? Was das die Tiere juckt? Nun, inzwischen nicht mehr viel, weil diese Tiere inzwischen tot sind. 2012 in der Ukraine bei der EM und auch heute 2018 bei der WM in Russland wurden so viele Straßenhunde grausam ermordet. Einfach nur weil die Tiere da waren, weil es ja nicht schön aussieht wenn da Straßenhunde sind. Anstatt das Problem an der Wurzel zu packen und auf Dauer die Zahl der Straßentiere einzudämmen werden diese einfach brutal ermordet. 2012 sind die Menschen mit mobilen Krematorien auf die Straße gegangen und haben die Tiere da lebend rein geworfen.

Alles nur für den „Sport„. Weil Fußball so viel wichtiger ist als das Leben unzähliger Tiere…

 

 

Hat dir der Beitrag gefallen?
Sag mir ganz einfach per Klick, ob dir der Beitrag gefallen hat, oder nicht. Wenn dir das zu blöd ist, dann lass mir gerne einen Kommentar da! 😛
Ja
Nein
Bereitgestellt von Devhats

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.