Die Frost(b)eule!

10 Jahre

Eine goldene Brücke

Die Zeit ist immer im Fluss. Manchmal kommt es einem vor, als würde sie sanft dahin plätschern, manchmal denkt man, man wird von der Strömung mitgerissen, ohne etwas dagegen unternehmen zu können. Manchmal fühlt man sich, als würde man auf einer Luftmatratze sanft mittreiben. Dann gibt es noch die Momente, wo man am Ufer steht und einfach will, dass der Fluss aufhört zu fließen, dass dort ein Damm hingehört wo er sich sammelt und nicht weiter fließt.

Ich habe in den letzten Tagen und Wochen viel darüber nachgedacht, was in den letzten 10 Jahren so passiert ist. Manchmal klingen 10 Jahre wie eine Ewigkeit, manchmal klingen 10 Jahre wie nichts.

Genauso verhält es sich mit dem, was ich in den letzten 10 Jahren erlebt habe. Bei einigen Erlebnissen und Ereignissen, kommt es mir vor, als wäre es gestern gewesen. Bei anderen denke ich, das ist ewig her. Dann gibt es noch diese Wegpunkte, die sich anfühlen, als wären sie gerade erst passiert und die sich zugleich so unrealistisch anfühlen, dass man denkt, man würde Träumen.

In 10 Jahren habe ich die Schule abgeschlossen und die Ausbildung angefangen. Ich habe gelernt und die Ausbildung ganz passabel abgeschlossen. Ich habe einen Job gefunden, den nach 1 1/2 Jahren gekündigt und einen anderen Job angenommen.

Mein Mann und ich haben in den 10 Jahren nach 7 Jahren Beziehung geheiratet. Wir hatten Höhen und Tiefen und sind seit über 10 Jahren zusammen.

Viele haben sich in den 10 Jahren in meinem Herzen eingenistet… Luzifer, Diablo, Paulchen, Dean, Püppi… Sie alle sind inzwischen über die Regenbogenbrücke gegangen und haben alle ein Stück von mir mitgenommen.

Auch meine Weggefährten, die vor über 10 Jahren in mein Leben traten, sind inzwischen fast alle über die Regenbogenbrücke getapst oder geflogen.

In den vergangenen 10 Jahren gab es aber auch sehr schöne Erlebnisse. Wie gesagt, natürlich die Heirat von meinem Mann und mir. Abgesehen davon, war ich auf vielen schönen Konzerten und Festivals. Ich habe unglaublich tolle Bücher kennen und lieben gelernt. Die Liebe zu meinen “alten” Büchern konnte ich weiter vertiefen. Mein Mann bastelte mir diesen Blog, damit ich alles Mögliche hier niederschreiben kann.

Ich lernte so viele neue Bands kennen und habe das Glück auch viele Bands auf Festivals live erlebt haben zu dürfen.

Im Großen und Ganzen kann ich für mich das Fazit ziehen, dass die letzten 10 Jahre okay waren. Sie hätten besser sein können aber ich habe versucht das Beste draus zu machen.

Manche fragen sich jetzt vielleicht, warum ich so einen Beitrag schreibe. Was es damit auf sich hat. Warum ich ausgerechnet heute über die letzten 10 Jahre schreibe. Heute, an einem Datum das so unbedeutend scheint. Warum nicht zum Jahreswechsel oder an irgendeinem anderen besonderen Tag?

Weil dieser Tag heute für mich seit 10 Jahren ein Ausnahmetag ist. Die genauen Hintergründe werde ich dazu nicht beschreiben. Über manche Dinge der vergangenen 10 Jahre schreibt man gerne, über manche redet man vielleicht nicht so gerne, macht es aber dennoch. Und über manche Dinge rede oder schreibe ich eben nicht.

Bild von Larisa Koshkina auf Pixabay

Hat dir der Beitrag gefallen?

geschrieben von


Klakki

Hier schreibe ich (Sandra) über das was mich interessiert, in der Hoffnung das ich nicht die Einzige bin. Themen die dich erwarten: Serien, Bücher, Konzerte und Festivals.

Alle Beiträge von Klakki

Schreibe einen Kommentar