Rachel Morgan

Anfang Juni habe ich euch bereits von meiner Lieblingsbuchreihe rund um Cat & Bones berichtet. Heute möchte ich euch von einer anderen Lieblingsbuchreihe von mir erzählen. Es geht dabei um Rachel Morgan, eine Hexe aus Cincinnati.

Die Buchreihe wurde geschrieben von Kim Harrison und umfasst 13 Bände + 3 Zwischenbänden. Die Bücher haben zwischen ca 520 und ca 750 Seiten, also viel Platz für die Charakter-Entwicklung und Spannung.

Kurz zur Vorgeschichte: Im Jahr 1966 wurde eine Tomate durch einen Fehler in der Forschung mit dem T4 Angel-Virus infiziert. Was im ersten Moment lustig klingt (und auch im Verlauf der Bücher einfach herrlich ist) hat dafür gesorgt das ca ein Viertel der menschlichen Bevölkerung ausgerottet wurde, die Elfen, die sich meist mit Menschen fortpflanzten wurden ebenfalls komplett ausgelöscht, weil ihre Genetik durch die Paarung mit Menschen viel zu verwässert war um gegen den Virus anzukämpfen.

Allerdings gab es auch Personengruppen bei denen der Virus keinen Schaden anrichtete, die sogenannten Inderlander. Das sind Vampire (Lebende wie Tote), Hexen, Werwölfe, Pixies etc.

Natürlich blieb es nicht unbemerkt das manche Personen nichts von dem Virus abbekamen oder allenfalls ein Schnupfen. Da die Inderlander und die Menschen nun zur gleichen Bevölkerungszahl lebten, entschlossen sich die Inderlander sich zu outen. Das hatte dennoch einige negative Folgen, auf die ich nun nicht genau eingehen will, da ich nicht zu viel aus den Büchern verraten will. Jedenfalls begann die Zeit des Wandels.

Letzten Endes gründete sich das Federal Inderland Bureau (kurz F.I.B), also die menschliche Polizei und die Inderlander Security (kurz I.S.), also die Inderlander Polizei.

Rachel Morgan ist eine IS-Runnerin. Allerdings ist sie seit langer Zeit sehr unzufrieden mit ihrem Job. Also entschließt sie recht spontan in einer Bar, in Gesellschaft eines lebenden Vampirs und eines Pixies, ihren Job an den Nagel zu hängen und sich als Runner selbstständig zu machen. Doch es gibt ein ungeschriebenes Gesetz: Niemand verlässt die I.S.! Kündigen kann man nicht!

Da ihr alter Boss Rachel eh los werden wollte denkt sie allerdings das es kein Problem geben wird und die I.S. keine Auftragsmörder auf sie ansetzen. Allerdings geht sie nicht alleine. Ivy Tamwood, eine lebende Vampirin von einem hohen Vampirgeschlecht entschließt sich ebenfalls die I.S. zu verlassen und mit Rachel mitzugehen. Sie ist die beste und beliebteste I.S.-Runnerin und da sie sich aus ihrem Vertrag freikaufen kann, setzt die I.S. letzten Endes doch Auftragsmörder auf Rachel an, da sie in den Augen ihres Bosses die Schuldige für die Kündigung von Ivy ist. Jenks, der Pixie (ich liebe ihn!) entschließt sich ebenfalls sich dem Vorhaben anzuschließen. Da Pixies aber keine festen Arbeitsverträge haben gibt es dort die wenigsten Probleme.

Nun leben Rachel, Ivy, Jenks und seine Familie mit über 50 Kindern in einer Kirche. Am Anfang gefiel es Rachel nicht, da der Garten ein Friedhof ist und sie den Gedanken das dort Tote liegen mehr als gruselig fand. Aber die Küche entschädigt alles!

Mehr werde ich aus den Büchern selbst nun aber nicht erzählen. Wie gesagt, ich will nicht spoilern und alles was ich nun beschrieben habe ist im ersten Band auf den ersten Seiten zu lesen.

Aber ich möchte gerne näher auf die Charaktere eingehen.

Rachel ist jung, aufbrausend und doch sehr unbeholfen. Sie ist eine Macherin, sie überlegt nicht lange, sie handelt ohne zu zögern. Das bringt sie oft in große Schwierigkeiten. Aber im Großen und Ganzen sieht man in allen 13 Bändern eine sehr positive Entwicklung. Man bekommt quasi mit wie Rachel endlich erwachsen wird und Vertrauen zu ihren Freunden aufbaut und lernt, sich auf ihre Freunde zu verlassen. Ab und an gibt es auch Rückschläge aber Rachel lernt daraus und lässt nicht den Kopf hängen.

Ivy ist eine lebende Vampirin, heißt, sie wurde im Mutterleib mit dem Vampirvirus infiziert und sie hat ähnliche Stärken wie tote Vampire, allerdings ohne die negativen Eigenschaften, wie empfindsam gegen Sonnenlicht. Außerdem hat sie noch ihre Seele. Ständig kämpft sie gegen ihre Instinkte, wie dem Blutdurst. So wie Rachel eine Macherin ist, ist Ivy eine Planerin. Sie plant alles bis ins kleinste Detail mit allen möglichen Plänen A, B, C etc und vielen Notfallplänen. Auf den ersten Blick ist Ivy ultra hart und wirkt gefährlich. Allerdings taut sie immer mehr auf und öffnet sich immer mehr.

Jenks ist ein Pixie. Pixies sind kleine, ca 10cm große Wesen mit libellenähnlichen Flügeln. Er hat über 50 Kinder mit seiner Frau Matalina und er ist einfach einmalig. Er passt auf Rachel und auf Ivy auf, wobei er eher Rachel zur Seite steht (sie hat es aber auch nötiger muss ich dazu sagen). Er wohnt im Garten der Kirche von Rachel und Ivy in einem Baumstumpf. Er hat immer einen Spruch auf Lager und beschützt Rachel auch öfter mal vor Ivy. Jenks ist nie um Worte verlegen, wenn er allerdings mal geschnappt wird (was sehr schwer ist) dann flucht und schimpft er von tiefstem Herzen. Aber das ist auch gut so, solange er flucht oder poetisch wird bei einer Verletzung ist es ungefährlich. Gefährlich wird es erst wenn er anfängt ein Lied zu singen.

Ich kann die Bücher wirklich jedem empfehlen der Spaß an guten und spannenden Fantasybüchern hat. Die Bücher haben Witz und sind mit viel Humor geschrieben. Dadurch lassen sie sich auch einfach lesen. Allerdings gibt es auch Momente wo man mehr als einmal schlucken muss und Gänsehaut bekommt. Sie sind eine gute Mischung aus Humor, Spannung, Action, Abenteuern Liebesgeschichte.

Sie haben ein unglaubliches Suchtpotential!

Schreibt doch einfach in die Kommentare ob ihr die Reihe kennt und wenn ja wie ihr sie findet.

War dieser Beitrag hilfreich?
Teilen Sie uns mit, wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat. Nur so können wir uns verbessern.
Ja2
Nein0
Powered by Devhats

5 Comments Rachel Morgan

  1. Pingback: Die faszinierende Welt der Bücher – Klakki.me

  2. Pingback: Ich melde mich zurück – Klakki.me

  3. Pingback: Die faszinierende Welt der Bücher | Klakki.me

  4. Silke 11. Oktober 2017 at 19:59

    Hach, bei dem Text fang ich gleich wieder an zu träumen… Danke das du mir die Reihe Nahe gebracht hast – ich liebe sie! ❤

    Reply
    1. kl4kk1 11. Oktober 2017 at 20:04

      Nichts zu danken ^^
      Die Reihe ist so toll <3
      Die muss man einfach weiter empfehlen <3

      Reply

Kommentar verfassen